Logo der Martin-Buber-Schule
Suche:   


15-30-40-Spiel

Mittwochs ab 12.15 Uhr: die kleinen gelb-roten druckentlasteten Tennisbälle fliegen durch die Turnhalle der MBS. In zwei Gruppen (Anfänger und Fortgeschrittene) rennen dort jeweils 8 bis 10 Kinder mit Tennisschlägern bewaffnet und üben fleißig Vielseitigkeitsübungen wie Fächerlauf, Tennisballtransport, Dreisprung und Zielwerfen. Danach bewegen sie sich alle im Tenniskleinfeld und nehmen die Herausforderung sehr ernst, es dem Gegner im Einzel oder Doppel so schwer wie möglich zu machen: die Jagd nach jedem möglichen Punkt ist angesagt, um zu gewinnen. Ist das nicht eine seltsame Zählerei: 15-30-40-Spiel? Was kommt eigentlich nach Einstand? Wo muss der Aufschlag rein? Welche Regeln gelten für das Kleinfeldtennis? All das haben die jungen Tennisspieler erlernt oder einige haben es auch schon gewusst, da sie Tennis in ihrer Freizeit spielen.
Im Licht- und Luftbad in Sachsenhausen durften die Gruppen ihr Tennistalent auf den Freiplätzen noch einmal ausprobieren und vertiefen, um dann beim Grundschulcup 2016, der schulübergreifende Wettbewerb „Tennistalentiade“, ihr Können unter Beweis zu stellen.
In Zeilsheim qualifizierte sich die Anfängergruppe mit 2 überragenden Siegen gegen die anderen Frankfurter Mannschaften für das Finale beim TC Heimgarten. Obwohl alle so furchtbar aufgeregt waren landeten sie letztendlich auf einem verdienten 2. Platz und freuten sich über Urkunden, Medaillen und den Pokal, der in der Vitrine der MBS bestaunt werden kann.
Die Fortgeschrittenen hatten ein wenig Pech in der Auslosung und gerieten als erstes gegen den U8 Hessenmeister. Aus den Vielseitigkeitsübungen ging die Mannschaft mit einem überragenden Unentschieden sehr gut heraus. In den Doppeln und Einzeln konnten sich die Fortgeschrittenen leider nicht gegen die Kinder der anderen Schule durchsetzen, wie auch, wenn diese wohl in ihrer Freizeit den Sport fast professionell betreiben.
Seid nicht traurig, wir hatten viel Spaß in der Vorbereitung; ihr habt alles gegeben und einen Verlierer musste es schließlich geben. Gegen alle anderen Mannschaften hätten die Tennisspieler der MBS gewonnen …
Mein Dank gilt allen Eltern, die sich bereiterklärt haben, die Fahrdienste zu übernehmen und unserer Schulsekretärin, Frau Salchert, die in der kurzfristigen Organisation überaus tatkräftig mitgewirkt hat!!
Ich hoffe, dass es in den nächsten Jahren auch wieder interessierte Kinder gibt, die zukünftig die MBS schulübergreifend vertreten werden.

Anfänger:
  

Fortgeschrittene:


Pokal Anfänger: